Gobelin

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
1 von 3

Gobelin: Gobelinbilder sticken mit Stickpackungen 

Ein Gobelin ist auch als ein besonders aufwändig oder imposant bestickter Teppich bekannt. Die raffinierten Gobelinbilder werden normalerweise in den Teppich hineingewoben. Dies versteht man auch als Bildwirkerei, eine spezifischen Kunstform der textilen Gestaltung, die schon seit Jahrhunderten bekannt ist. Wenn im Handarbeitsbereich von einem Gobelin die Rede ist, dann ist aber meist etwas anderes gemeint: In diesem Zusammenhang verbirgt sich hinter jedem Gobelin eine besondere Sticktechnik, die als Gobelinstickerei bezeichnet wird. Als besonders praktisch haben sich in diesem Zusammenhang unsere Stickpackungen für Gobelins erwiesen: In diesen Gobelin-Stickpackungen finden Sie alles vor, was Sie brauchen, um einen Gobelin sticken zu können. Die passende Anleitung, der benötigte Sticktwist und alles weitere gehören selbstverständlich dazu. Tauchen Sie ein in die aus Frankreich stammende Kunst der Gobelinstickerei und kreieren Sie einen Gobelin wie von Meisterhand.

Gobelin entdecken: Was ist Gobelinstickerei?

Wenn von einem Gobelin die Rede ist, dann ist damit eigentlich eine bestimmte Technik gemeint, die ihren Ursprung in der berühmten Gobelin-Manufaktur in Frankreich hat. Dort wurden die heute als Gobelins bekannten herausragenden Kunstwerke auf Teppichen zum ersten Mal kreiert. Wer es genau nimmt, kann einen Gobelin demnach eigentlich nur dann als solchen bezeichnen, wenn dieser auch tatsächlich in der noch immer aktiven Gobelin-Manufaktur hergestellt wurde. Entsprechend anders ist hingegen die Gobelinstickerei zu behandeln. Diese wurde nach dem Vorbild der in der Gobelin-Manufaktur entstandenen Kunstwerke entwickelt. Es handelt sich hierbei um eine flächige Stickerei, die als Imitat der Bildwirkerei fungiert. Während bei der Bildwirkerei mit verschiedenen Farbfäden gearbeitet und die Gobelinbilder entsprechend tatsächlich in den Teppich hineingewebt werden, werden die Gobelinbilder bei der Gobelinstickerei aufgestickt. Entscheidend ist, dass vom Trägermaterial zwischen den einzelnen Stichen nichts mehr zu sehen ist. Hierfür arbeiten Hobbykünstler und professionelle Gobelinsticker mit dem recht einfachen Gobelinstich.

Gobelin sticken: Wie wird ein Gobelin gestickt?

Sie möchten gern einen Gobelin sticken, wissen aber noch nicht genau, wie das funktioniert? Unsere Gobelin-Stickpackungen sind in diesem Fall genau richtig für Sie: Unsere Gobelin-Stickpackungen enthalten das komplette Material, welches Sie für die Anfertigung von einem Gobelin benötigen und selbstverständlich auch die passende Anleitung dazu. Wenn Sie Gobelinbilder sticken möchten, kommt dafür in erster Linie der sogenannte Stramin zum Einsatz. Hierbei handelt es sich in gewisser Weise um einen gitterartigen Stoff, der das Auszählen erleichtert. Wer schon einmal mit Sticknadel und Stickgarn ans Werk gegangen ist, der weiß, wie wichtig das Auszählen der Stiche ist, um zu einem perfekten Stickbild zu gelangen.

Auf dem Stramin sind die Gobelinbilder meist direkt vorgezeichnet oder farblich markiert. So wissen Sie gleich, welches Stickgarn Sie wo ansetzen müssen. Anschließend wird mit dem sehr einfachen Gobelinstich gearbeitet, wobei Sie vor allem darauf achten sollten möglichst dicht und akkurat zu sticken. Es lohnt sich hierbei einen qualitätsvollen Stickrahmen zu verwenden, um sicherzugehen, dass die Arbeit beim Gobelinsticken nicht verrutscht und ungenau wird.

Gobelinbilder sticken: Was ist ein Gobelinstich?

Da es bei einem Gobelinbild in erster Linie um akkurates Arbeiten und eine feine Fadenpositionierung geht, wird in der Regel lediglich mit einer einzigen Sticktechnik gearbeitet: dem Gobelinstich. Hierbei handelt es sich um einen halben Kreuzstich. Dieser wird beim Gobelinstich immer in nur eine Richtung verlaufend gestickt und überspannt auf diese Weise die einzelnen Fadenkreuze im Stramin. Je gleichmäßiger die Stiche sind und je akkurater das zugrundeliegende Trägermaterial bedeckt ist, umso professioneller wurde der Gobelinstich ausgeführt.

Gobelin als Teppich: Was kann man noch mit der Gobelintechnik besticken?

Wenn es darum geht einen Gobelin zu sticken, ist längst nicht mehr nur die Rede von eindrucksvoll gestalteten Wandteppichen. Schließlich sind diese in modern eingerichteten Häusern schon seit vielen Jahren eher weniger gefragt. Tatsächlich werden Gobelins heute eher für viele andere Gegenstände angefertigt bzw. wird die Gobelinstickerei zu deren Zierde genutzt. Besonders beliebt sind aktuell Gobelin-Kissen, die sich in vielen verschiedenen Variationen gestalten lassen. Unsere Gobelin-Stickpackungen enthalten viele Gobelinbilder für Kissen in klein, groß, eckig oder rund. Ebenfalls beliebt sind einfache Gobelinbilder, die direkt auf den Stramin gestickt werden. Diese können anschließend auf zahlreichen unterschiedlichen Gegenständen wie Taschen, Vorhängen, Tischdecken oder auch Kleidungsstücken angebracht werden. Der Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt, sodass Sie die Gobelinbilder theoretisch ebenfalls einfach so als Dekoration an die Wand hängen oder in einem Bilderrahmen anbringen können.

Gobelinbilder individualisieren: Welche Gobelinbilder gibt es?

Sie interessieren sich für Gobelins und möchten gern eigene Gobelinbilder kreieren? Wie immer bei kreativen Handarbeitsprojekten gibt es für Sie in dieser Hinsicht keine vorab definierten Grenzen. Erlaubt ist, was Ihnen persönlich gefällt. Probieren Sie sich doch am Anfang erst einmal mit unseren Gobelinbildern in unseren Stickpackungen aus und entdecken Sie niedliche Tiermotive, üppige Blumenarrangements oder klare geometrische Formen, die einen minimalistischen Look komplettieren. Wenn Sie anschließend dazu übergehen eigene Gobelinbilder zu entwickeln, sollten Sie trotzdem weiterhin darauf achten, die Gobelinbilder möglichst vorzuzeichnen und sie von der Farbgestaltung her eher einfach zu halten. Das ist schließlich die große Kunst der Gobelinstickerei: mit wenigen unterschiedlichen Farben Stickgarn trotzdem komplexe Gobelinbilder zu entwerfen. 

Gobelin-Stickpackungen kaufen: Wo kann man Zubehör für die Gobelinstickerei kaufen?

Bei uns bestellen Sie nicht nur Stickpackungen für gezählten Kreuzstich oder Stickpackungen für Weihnachten, sondern außerdem Gobelin-Stickpackungen in vielen verschiedenen Variationen. Kaufen Sie bei uns Stickpackungen für einen Gobelin mit einem niedlichen Eichhörnchen oder für ein Kissen im minimalistischen Geometrie-Design. Ganz gleich für welche Art von Stoff, Gewebe oder Gobelinbild Sie sich entscheiden – als Anlaufstelle für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Darüber hinaus bieten wir Ihnen für all Ihre Bestellungen einen schnellen und sicheren Versand – ob Sie Bücher kaufen, im Schnäppchenmarkt bestellen oder sich für unsere Gobelin-Stickpackungen entscheiden.

Gobelin: Gobelinbilder sticken mit Stickpackungen  Ein Gobelin ist auch als ein besonders aufwändig oder imposant bestickter Teppich bekannt. Die raffinierten Gobelinbilder werden... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gobelin

Gobelin: Gobelinbilder sticken mit Stickpackungen 

Ein Gobelin ist auch als ein besonders aufwändig oder imposant bestickter Teppich bekannt. Die raffinierten Gobelinbilder werden normalerweise in den Teppich hineingewoben. Dies versteht man auch als Bildwirkerei, eine spezifischen Kunstform der textilen Gestaltung, die schon seit Jahrhunderten bekannt ist. Wenn im Handarbeitsbereich von einem Gobelin die Rede ist, dann ist aber meist etwas anderes gemeint: In diesem Zusammenhang verbirgt sich hinter jedem Gobelin eine besondere Sticktechnik, die als Gobelinstickerei bezeichnet wird. Als besonders praktisch haben sich in diesem Zusammenhang unsere Stickpackungen für Gobelins erwiesen: In diesen Gobelin-Stickpackungen finden Sie alles vor, was Sie brauchen, um einen Gobelin sticken zu können. Die passende Anleitung, der benötigte Sticktwist und alles weitere gehören selbstverständlich dazu. Tauchen Sie ein in die aus Frankreich stammende Kunst der Gobelinstickerei und kreieren Sie einen Gobelin wie von Meisterhand.

Gobelin entdecken: Was ist Gobelinstickerei?

Wenn von einem Gobelin die Rede ist, dann ist damit eigentlich eine bestimmte Technik gemeint, die ihren Ursprung in der berühmten Gobelin-Manufaktur in Frankreich hat. Dort wurden die heute als Gobelins bekannten herausragenden Kunstwerke auf Teppichen zum ersten Mal kreiert. Wer es genau nimmt, kann einen Gobelin demnach eigentlich nur dann als solchen bezeichnen, wenn dieser auch tatsächlich in der noch immer aktiven Gobelin-Manufaktur hergestellt wurde. Entsprechend anders ist hingegen die Gobelinstickerei zu behandeln. Diese wurde nach dem Vorbild der in der Gobelin-Manufaktur entstandenen Kunstwerke entwickelt. Es handelt sich hierbei um eine flächige Stickerei, die als Imitat der Bildwirkerei fungiert. Während bei der Bildwirkerei mit verschiedenen Farbfäden gearbeitet und die Gobelinbilder entsprechend tatsächlich in den Teppich hineingewebt werden, werden die Gobelinbilder bei der Gobelinstickerei aufgestickt. Entscheidend ist, dass vom Trägermaterial zwischen den einzelnen Stichen nichts mehr zu sehen ist. Hierfür arbeiten Hobbykünstler und professionelle Gobelinsticker mit dem recht einfachen Gobelinstich.

Gobelin sticken: Wie wird ein Gobelin gestickt?

Sie möchten gern einen Gobelin sticken, wissen aber noch nicht genau, wie das funktioniert? Unsere Gobelin-Stickpackungen sind in diesem Fall genau richtig für Sie: Unsere Gobelin-Stickpackungen enthalten das komplette Material, welches Sie für die Anfertigung von einem Gobelin benötigen und selbstverständlich auch die passende Anleitung dazu. Wenn Sie Gobelinbilder sticken möchten, kommt dafür in erster Linie der sogenannte Stramin zum Einsatz. Hierbei handelt es sich in gewisser Weise um einen gitterartigen Stoff, der das Auszählen erleichtert. Wer schon einmal mit Sticknadel und Stickgarn ans Werk gegangen ist, der weiß, wie wichtig das Auszählen der Stiche ist, um zu einem perfekten Stickbild zu gelangen.

Auf dem Stramin sind die Gobelinbilder meist direkt vorgezeichnet oder farblich markiert. So wissen Sie gleich, welches Stickgarn Sie wo ansetzen müssen. Anschließend wird mit dem sehr einfachen Gobelinstich gearbeitet, wobei Sie vor allem darauf achten sollten möglichst dicht und akkurat zu sticken. Es lohnt sich hierbei einen qualitätsvollen Stickrahmen zu verwenden, um sicherzugehen, dass die Arbeit beim Gobelinsticken nicht verrutscht und ungenau wird.

Gobelinbilder sticken: Was ist ein Gobelinstich?

Da es bei einem Gobelinbild in erster Linie um akkurates Arbeiten und eine feine Fadenpositionierung geht, wird in der Regel lediglich mit einer einzigen Sticktechnik gearbeitet: dem Gobelinstich. Hierbei handelt es sich um einen halben Kreuzstich. Dieser wird beim Gobelinstich immer in nur eine Richtung verlaufend gestickt und überspannt auf diese Weise die einzelnen Fadenkreuze im Stramin. Je gleichmäßiger die Stiche sind und je akkurater das zugrundeliegende Trägermaterial bedeckt ist, umso professioneller wurde der Gobelinstich ausgeführt.

Gobelin als Teppich: Was kann man noch mit der Gobelintechnik besticken?

Wenn es darum geht einen Gobelin zu sticken, ist längst nicht mehr nur die Rede von eindrucksvoll gestalteten Wandteppichen. Schließlich sind diese in modern eingerichteten Häusern schon seit vielen Jahren eher weniger gefragt. Tatsächlich werden Gobelins heute eher für viele andere Gegenstände angefertigt bzw. wird die Gobelinstickerei zu deren Zierde genutzt. Besonders beliebt sind aktuell Gobelin-Kissen, die sich in vielen verschiedenen Variationen gestalten lassen. Unsere Gobelin-Stickpackungen enthalten viele Gobelinbilder für Kissen in klein, groß, eckig oder rund. Ebenfalls beliebt sind einfache Gobelinbilder, die direkt auf den Stramin gestickt werden. Diese können anschließend auf zahlreichen unterschiedlichen Gegenständen wie Taschen, Vorhängen, Tischdecken oder auch Kleidungsstücken angebracht werden. Der Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt, sodass Sie die Gobelinbilder theoretisch ebenfalls einfach so als Dekoration an die Wand hängen oder in einem Bilderrahmen anbringen können.

Gobelinbilder individualisieren: Welche Gobelinbilder gibt es?

Sie interessieren sich für Gobelins und möchten gern eigene Gobelinbilder kreieren? Wie immer bei kreativen Handarbeitsprojekten gibt es für Sie in dieser Hinsicht keine vorab definierten Grenzen. Erlaubt ist, was Ihnen persönlich gefällt. Probieren Sie sich doch am Anfang erst einmal mit unseren Gobelinbildern in unseren Stickpackungen aus und entdecken Sie niedliche Tiermotive, üppige Blumenarrangements oder klare geometrische Formen, die einen minimalistischen Look komplettieren. Wenn Sie anschließend dazu übergehen eigene Gobelinbilder zu entwickeln, sollten Sie trotzdem weiterhin darauf achten, die Gobelinbilder möglichst vorzuzeichnen und sie von der Farbgestaltung her eher einfach zu halten. Das ist schließlich die große Kunst der Gobelinstickerei: mit wenigen unterschiedlichen Farben Stickgarn trotzdem komplexe Gobelinbilder zu entwerfen. 

Gobelin-Stickpackungen kaufen: Wo kann man Zubehör für die Gobelinstickerei kaufen?

Bei uns bestellen Sie nicht nur Stickpackungen für gezählten Kreuzstich oder Stickpackungen für Weihnachten, sondern außerdem Gobelin-Stickpackungen in vielen verschiedenen Variationen. Kaufen Sie bei uns Stickpackungen für einen Gobelin mit einem niedlichen Eichhörnchen oder für ein Kissen im minimalistischen Geometrie-Design. Ganz gleich für welche Art von Stoff, Gewebe oder Gobelinbild Sie sich entscheiden – als Anlaufstelle für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Darüber hinaus bieten wir Ihnen für all Ihre Bestellungen einen schnellen und sicheren Versand – ob Sie Bücher kaufen, im Schnäppchenmarkt bestellen oder sich für unsere Gobelin-Stickpackungen entscheiden.

Zuletzt angesehen